Social Media Bücher für Dummies

book18Soziale Medien gestatten es Menschen, sich untereinander über digitale Kanäle auszutauschen. Diese können sehr unterschiedlich aufgebaut sein. So gibt es unter anderem Foren, Blogs, Videoportale, virtuelle Welten – und nicht zuletzt soziale Netzwerke wie Facebook oder den Nachrichtendienst Twitter. Eine Top-Five der besten Bücher zu dieser vielfältigen Landschaft zu bestimmen, ist uns nicht leichtgefallen. Hier das Ergebnis:

Felix Disselhoff: Gefällt mir! Das Facebook-Handbuch

book15Auf 250 Seiten schildert der Autor den richtigen Umgang mit Facebook und nimmt euch bei euren ersten Schritten in der digitalen Welt des sozialen Netzwerks an die Hand. Wie geht man verantwortungsvoll mit den eigenen Daten um? Wie kommuniziert man mit Freunden? Wie nutzt man die erweiterten Funktionen wie den Nachrichtenticker, die zahllosen Apps und wie funktioniert das alles auch mobil? Gespickt mit Tipps und wissenswerten Fakten kann auch der erfahrene Nutzer dem kompetenten Buch noch etwas abgewinnen. Ihr braucht aber etwas Durchhaltevermögen. Wenn ihr das Buch Seite für Seite durchstudiert und mit eigenen Notizen versehen habt, ist es aber für den Aufbau des eigenen Auftritts bei Facebook sehr hilfreich. MITP, 2012.

Peter Apel: Facebook für Einsteiger: PC-Schule für Senioren.

Zur Beruhigung: Das Buch richtet sich nicht ausschließlich an die ältere Generation, sondern an alle, die Facebook für ein Buch mit sieben Siegeln halten. Am Anfang steht eine Führung durch die unterschiedlichen Bereiche des Netzwerks, dann werden die Funktionen erklärt und kritisch beleuchtet: Wie lege ich einen Account an? Wie ändere ich die Grundeinstellungen so, dass meine Daten geschützt sind? Das Buch leistet aber noch mehr: es vermittelt Sicherheit, so dass man Ängste und Sorgen bezüglich Facebook abbauen und sich guten Mutes daranwagen kann. Verständlich geschrieben ist es auch. Stiftung Warentest, 2013.

Dan Zarella: Das Social Media Marketing Buch

book16Wie vielfältig die Landschaft der sozialen Medien ist und was man dort nicht nur privat, sondern auch im Beruf erreichen kann, erfährt, wer sich das Buch des versierten Bloggers Dan Zarella zulegt. Man erhält nicht nur einen sehr gut strukturierten Überblick: Bloggen, Microblogging via Twitter, Facebook, MediaSharing via Youtube oder FlickR, Bookmarking, Foren und Verbraucherportale, man bekommt auch detaillierte Informationen über die einzelnen Dienste. Das perfekte Buch für Einsteiger! O´Reilly Verlag GmbH&CoKG, 2010.

Gino Cremer: Das WordPress Praxishandbuch

Mit WordPress kann man wunderbar bloggen und seine eigene Website gestalten. Man kann aber auch viele Anfängerfehler machen, vor allem, wenn man intuitiv an die Sache herangeht. Wer das Praxishandbuch konsultiert, kann diese Schwierigkeiten leicht umgehen und findet auch sonst gute Orientierungshilfen, die dank optisch hervorgehobener Grafiken auch später noch leicht auffindbar sind. Die Basics werden gut erklärt und Lösungsmöglichkeiten für die unterschiedlichsten Probleme angeboten. Auch als Nachschlagewerk bestens geeignet! Franzis Verlag, 2015 (3. Auflage).

Inga Palme: Auf die Schnelle: Twitter ganz leicht

book17Wohl jeder verbindet etwas mit dem inzwischen fast allgegenwärtigen Nachrichtendienst Twitter. Was aber ist ein Hashtag, was ein Retweet? Wer das nicht weiß, macht mit diesem Buch nichts falsch. Und bekommt außer verständlichen Erklärungen der Begriffe und Funktionen eine spannende Tour durch die Welt des Microblogging-Dienstes mit vielen wertvollen Tipps. Jetzt steht dem Zwitschern nichts mehr im Weg. Data Becker, 2013.